17. Dezember 2016

"Mary" von Aris Fioretos - Buchvorstellung am 17. 1.2017 in München

Viel interessanten Lesestoff aus und über Griechenland gibt es zur Zeit. Da komme ich gar nicht nach. Während sich neben meinem Lesesessel schon kürzlich erschienene deutsche Übersetzungen von Werken bedeutender griechischer Autoren stapeln und ich zur Zeit am "Gelben Dossier"von M. Karagatsis lese, hat der neue Roman Mary von Aris Fioretos - einem schwedischen Schriftsteller griechisch-österreichischer Herkunft - mein Interesse geweckt. Er spielt zur Zeit der Mililtärjunta, die Griechenland von 1967 bis 1974 beherrschte, und erzählt die Geschichte eines ihrer Opfer, einer von den Machthabern auf die kleine, kahle griechische Insel Jaros verbannten jungen Frau. Gespannt auf dieses neue Buch von Aris Fioretos bin ich, weil ich mit viel Vergnügen seinen Roman "Der letzte Grieche" gelesen habe.

Am 17. Januar 2017 ist Aris Fioretos im Literaturhaus München zu Gast.

Keine Kommentare:

Kommentar posten